5 coole Buchtipps für Fotografie-Einsteiger

Egal, ob Sie gerade erst als Fotograf anfangen oder Ihre kreative Leidenschaft seit Jahren verfolgen, es gibt unzählige Bücher auf dem Markt, die Ihre Leidenschaft fördern können. Wenn Sie ein Amateur- oder Profifotograf sind und Ihre Fähigkeiten verbessern möchten, dann wollen wir ihnen fünf Bücher vorlegen. Es gibt nichts Besseres als inspirierende Fotobücher, die Ihr Interesse an der Fotografie wieder aufleben lassen. Es gibt mehr als eine Million Gründe, warum Fotografie ein erstaunliches und bewegendes Handwerk ist. Viele Menschen – ob Fotografen oder nicht – werden von der Fotografiekunst angezogen. Es ist die Einladung, das Leben zu ergreifen und Momente festzuhalten. Diese Kraft haben nur gute Bilder.

Es gibt so viele Bücher für Fotografen auf dem Markt. Da fällt die Auswahl schon schwer. Wenn Sie gerade erst mit dem Fotografieren beginnen oder auch mehr darüber erfahren möchten, dann ist dies der richtige Artikel für Sie.

Das 1. Buch: Diana lernt Fotografieren.

In diesem Buch geht es in erster Linie darum, einen guten Überblick zu diesem Thema zu erhalten. Im Buch „Diana lernt Fotografieren“ lernt der Fotografie-Einsteiger die Grundlagen des Fotografierens kennen. Wenn Sie Ihren Einstieg in die Fotografie von Anfang an richtig planen, dann werden Sie mit Ihrer Entscheidung auch das Richtige getan haben. Um die richtige Ausrüstung zu finden, ist dieses Buch genau passend. Hier findet man alles, was ein kreativer Fotograf benötigt. Insbesondere impliziert ja bereits der Titel des Buches, dass es eher im Sinne eines Dialoges aufgebaut ist.

Das 2. Buch: Kreative Foto-Aufgaben

Von persönlichen Projekten bis zu epischen Retrospektiven gab es in den letzten 12 Monaten einige unglaubliche Bücher. Dieses Buch bietet aber weit mehr als der Durchschnitt. Daher sollte es einen Platz in der Liste von fünf empfehlenswerten Büchern haben. Wenn Sie zum Beispiel nach einem Weihnachtsgeschenk für Ihren Freund der Fotografie suchen, dann ist dies der richtige Buchtipp. In diesem Buch steckt sehr viel Energie und Inspiration. In dem Buch von Lars Poeck werden Möglichkeiten dargeboten, wie Sie Ihre Fotokünste verbessern können. Der Autor versucht dabei auf Selbsthilfe zu setzen. Er versetzt den Leser in die Situation und fragt ihn indirekt, wie er wohl handeln würde. Natürlich werden praktische Tipps weitergegeben, die für den Leser eine Anleitung darstellen sollten.

Das 3. Buch: Das Projekt 52

Um die kreative Ader eines jeden Fotografen zu fördern, eignet sich das Buch mit dem Titel „Projekt 52“ optimal. In diesem Buch erfährt der Leser alles Wissenswerte zur Fotografie. Der Titel spielt auf eine Zeitdauer von einem Jahr an. Es nimmt den Leser auf eine Reise, wo Woche für Woche unterschiedliche Aspekte der Fotografie beleuchtet werden.
Es ist wieder diese Jahreszeit, in der viele Bücher in die Läden kommen – ob im Geschäft oder online. Bei so vielen Angeboten dachten wir, wir würden diese auf die besten neuen Bücher für Fotografen beschränken, in der Hoffnung, Sie mit diesem Bereich zu inspirieren. Ob Sie sich entscheiden letztlich dazu entscheiden, das Buch zu kaufen, bleibt Ihnen überlassen.

Das 4. Buch: Fotografieren in Berlin

Die Stadt Berlin bietet für den Hobbyfotografen viele sehr schöne Motive aus denen er wählen kann. In diesem Buch wird der Leser auf eine einzigartige Reise mitgenommen, auf der er Berlin aus einer völlig anderen Warte aus kennenlernen darf. Anhand der schönsten Motive der Stadt lernt der Leser auf sehr einfache und veranschaulichte Art und Weise, wie er die besten Fotos mit seiner Kamera machen kann.

Das 5. Buch: Kreative Foto-Aufgaben

Hier findet aber nicht nur der Anfänger die richtige Attitüde. Selbst erfahrene Fotografen finden darin noch immer Tipps und Tricks. Das Buch deckt praktisch alle wesentlichen Bereiche der Fotografie ab. Interessierte Leser finden darin Wissenswertes zu fotografischen Grundlagen bis hin zur Arbeit am Rechner.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.